Seminarplan 2019

Wir haben die Termine nicht nur in den Kalender eingestellt, sondern hier nochmal als Übersicht. Arbeitsgruppe 28. Februar bis 03. März 16. – 19. Mai 05. – 08. September 21. – 24. November  

Herbstschwitzhütte

Es sind noch Plätze frei… Noch können wir den letzten warmen Hauch des Sommers spüren, doch die Nächte werden wieder spürbar länger und Mutter Natur bereitet sich auf die kalte Zeit des Jahres vor. Auch wir Menschen machen unseren Garten winterfest – wir schauen welche Pflanzen geschützt werde müssen, holen sie in die Wärme des Hauses oder packen sie gut ein, sodass sie vor dem Frost sicher, im folgenden Frühjahr aufs Neue entfalten. Aber nicht nur der Garten möchte umsorgt und vorbereitet werden, sondern auch unsere Seele. Der Herbst dient uns als Wegweiser: Von welcher alten Last wollen wir uns befreien, lassen sie also erfrieren und was möchte wir vor der Kälte und der Dunkelheit schützen? Zu diesem Zweck ist eine Schwitzhütte wunderbar geeignet; im Bauch von...

Sommerschwitzhütte

Am Samstag feierten wir die Sommerschwitzhütte mit einer wunderbaren Gruppe. Der Prozess war unglaublich tiefgreifend und doch gab es immer wieder Momente in denen wir herzlich lachen konnten. Die Feuerhüterin hat uns nicht nur ein wunderschönes Feuer und rotglühende Steine serviert, sie organisierte auch den Abbau des Hüttenplatzes. Eine fantastische Gruppe – es war mir eine Freude mit euch den Sommer zu feiern und freue mich auf ein Wiedersehen. Liebe Grüße Yasemin

Frühlingsschwitzhütte

Die Frühlingsschwitzhütte steht vor der Tür und es sind noch Plätze frei. Der Frühling ist die Zeit der erwachenden und sprießenden Kraft der Natur. Diese Kraft steht nicht nur unseren Brüdern und Schwestern aus dem Pflanzen- und Tierreich zur Verfügung, auch für uns Menschen ist diese unerschöpfliche Quelle der Lebensfreude und Energie offen. Die Schwitzhütte ist eine wunderbare Zeremonie, um sich der Frühlingskraft zu öffnen und sich von ihr erfüllen zu lassen. Das Seminar beginnt am Samstag den 10. Mai 2014 um 14 Uhr und endet am Sonntag den 11. Mai 2014 um 13 Uhr. Kosten: 110 Euro inklusive Übernachtung im Gruppenschlafraum und Verpflegung. Für Vegetarier haben wir immer ein offenes Ohr und eine flexible Küche! Liebe Grüße...

Arbeitsgruppe – Frühlingstreffen

Letztes Wochenende widmete sich die Arbeitsgruppe der Kraft des Frühlings. Dabei spielte die Facette des Neubeginns sowie die Facette des Abschieds eine wichtige Rolle. Gerne blenden wir die zweite Facette aus, ist doch der Frühling voller Neubeginn, Leben und Wachstum. Sich selbst neu zu erschaffen bedeutet, einen alten Teil von sich sterben zu lassen und dazu gehören viel Mut und Vertrauen. Ich möchte euch vom Herzen danke sagen! Es ist ein Geschenk euch auf eurem Weg ein Stück weit zu begleiten. Eure liebevolle Annahme, euer Humor und die Bereitschaft in die Tiefe zu gehen macht diese Gruppe ganz besonders. Liebe Grüße...

Frühlingsschwitzhütte

Der Frühling ist da, und das wollen wir mit einer Frühlingsschwitzhütte feiern! Die Dunkelheit und Kälte des Winters liegt hinter uns, die Sonne wärmt Mutter Erde und lockt uns mit ihren ersten Knospen hinaus in die Natur. Nachdem der Winter das Alte und Lebensunfähige mit sich nahm um Platz zu schaffen, bietet der Frühling die Kraft für Neubeginn und Wachstum. Auch wir haben den Winter genutzt, um uns von überholten Glaubenssätzen loszueisen und die darin wohnende, lebensbejahende Kraft freizusetzen. Jetzt gilt es, diese Energie in eine Richtung zu lenken, damit sie ebenso wie die Blumen in unserem Garten prächtig gedeihen kann. Die Schwitzhütte findet das Wochenende 10./11. Mai 2014 statt Kosten: 110 Euro inklusive Übernachtung und Verpflegung. Liebe Grüße...

Schwitzhütte – Frieden mit den eigenen Ahnen schaffen

Nächstes Wochenende findet bei uns eine Schwitzhütte zum Thema „Frieden mit den eigenen Ahnen schaffen“ statt. Wer von uns ist schon mit seinen Eltern oder seinen Großeltern ganz im Reinen? Es ist nicht einfach, diesen Frieden zu schaffen, aber wenn er erst einmal erreicht ist, setzt er unglaublich viele Kräfte im Leben frei, die vorher in Zorn und Ärger gebunden waren. Vieles geht dann leichter – das habe ich selbst erfahren dürfen. Wir gehen jetzt in eine Zeit hinein, die wie kaum eine andere im Jahr geeignet ist, um dieses Friedensangebot zu machen oder zu erhalten. Das ist eine überaus kostbare Zeit!